Arbeitsgemeinschaft

Diabetologie und Endokrinologie

Rheinland-Pfalz e.V.

ADE

Login

Service

Ziele

Die ADE will

Geschichte der ADE

Im Oktober 1989 wurde in St, Vincent, Italien, unter der Schirmherrschaft der WHO, der internationalen Diabetes-Förderation (IDF) und Vertretern der nationalen Gesundheitsbehörden die "St. Vincent-Deklaration" beschlossen. Deren Ziele wurden präzisiert und fortgeschrieben, haben aber bisher zu keiner fassbaren Verbesserung der diabetologischen Versorgung geführt.

Inzwischen zeigten die Ergebnisse vieler Studien, dass es richtig und notwendig ist, die Therapie des Diabetes mellitus mit größten Anstrengungen zu intensivieren. Dazu gehören neben der normnahen Blutzuckereinstellung durch intensivierte und individualisierteTherapieformen auch die Blutdrucknormalisierung und die Beseitigung von Fettstoffwechselstörungen. All diesen Therapien kommt eine große Bedeutung zu, um Folgeschäden von den hierfür besonders anfälligen Patienten fern zu halten.

Eine flächendeckende, qualifizierte Betreuung von Diabetikern und Patienten mit anderen endokrinologischen Erkrankungen soll erreicht werden. Hierzu fördern wir die Zusammenarbeit von allen an der Versorgung dieser Patienten Beteiligten.

Am 20. April 1994 gründete eine kleine Gruppe von Ärzten unter Federführung von Professor Beyer und anderen diabetologisch und endokrinologisch interessierten Ärzten die Arbeitsgemeinschaft Diabetologie und Endokrinologie Rheinland-Pfalz e.V. (ADE), später als eine der ersten Regionalgesellschaften der DDG anerkannt.

Inzwischen wurde die ADE sowohl von wissenschaftlich als auch praktisch diabetologisch und endokrinologisch tätigen Berufsgruppen angenommen und ist jetzt auf über 250 Mitglieder angewachsen.

AG Fuß der ADE

Diabetes-Fußnetz Südwest

Login AG Fuß

AG Diabetes + Schwangerschaft

AG Psychodiabetologie